Adobe Photoshop demnächst nur noch im Abo

Adobe Photshop CS6

Auf der Adobe MAX Conference in Los Angeles hat Adobe angekündigt, dass die nächste Photoshop-Version (Adobe Photoshop CC) nicht mehr einmalig als Software-Paket, sondern nur noch per Abo-Modell zu erhalten sein wird. Selten einen so krassen Wechsel des Geschäftsmodells gesehen…

Adobe Photshop CS6
Quelle: Adobe

Sehr mutig, aber vielleicht auch sehr schlau? Zumindest sind die Erlöse bei einem Abo natürlich viel stetiger und planbarer und man hat nicht mehr das ewige „Auf und Ab“ der Umsätze von Version zu Version. Die Creative Cloud mit ihrer monatlichen Gebühr läuft ja bislang auch wohl recht ordentlich. Die Creative Cloud soll dann voraussichtlich im Juni 2013 die Creative Suite ersetzen. Alle Produkte von Adobe werden dann nicht mehr den Zusatz „CS“ sondern „CC“ tragen. Die Software wird aber heruntergeladen und installiert und man braucht keine Internetverbindung.

Die monatlichen Kosten für die Creative Cloud liegen bei 61,49 Euro.  Für Schüler, Studenten und Lehrer gibt es Angebote für 30 Euro pro Monat. Wer nicht gleich das komplette Software-Paket benötigt, kann zum Beispiel Photoshop CC einzeln zum Preis von 12,29 Euro erwerben. Es wird spannend zu sehen, wie das angenommen wird! Sehr spannend wird aber auch, ob sich dadurch wirklich (wie vermutlich von Abobe gehofft) die Zahl der „Raubkopien“ senken lässt. Sehr wahrscheinlich ist das nicht. Denn geknackt und kopiert werden wird natürlich. auch diese Version. Die Frage ist nur, ob sich durch das Abo-Modell zumindest ein paar potentielle Schwarzkopierer abschrecken lassen, die über die Cloud eine „Entdeckung“ fürchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.