Eine Lanze für Adobe

Adobe Creatice Cloud

Man kann Adobe ja für die Cloud, seltsame Preispolitik oder Performance-Probleme völlig zu Recht kritisieren. Manchmal sollte man aber auch honorieren, welche Entwicklungsleistung dahintersteckt, wenn man über Jahre hinweg Software herstellt, die unangefochten den Industriestandard darstellen. Und das mache ich jetzt einfach mal (und nein: Adobe hat damit nix zu tun) 🙂

Weltweit hat Photoshop mehr als 10 Mio. Benutzer und wird von gut  90 % der professionellen Gestalter eingesetzt. Das schafft man nur durch permanente Verbesserungen und einen echten Einsatz für ein Produkt. Neulich haben wir ja schon darüber geschrieben, wie ein kleines Programmier-Team von Adobe auf der „Photoshop World“ in Las Vegas live einige Photoshops-Bugs ausgebessert hat und dabei sogar auf User-Wünsche eingegangen ist. Dazu gibt es jetzt auch ein kleines Video:

Natürlich ist es ein PR-Stunt. Aber ein sehr guter, denn er zeigt eine echte Leidenschaft für ein Produkt, die man vielleicht einfach braucht, um über so viele Jahre hinweg Marktführer zu sein.

Noch auffälliger finde ich das bei Lightroom. Ich weiß gar nicht, wie oft ich bei Lightroom schon dachte: „Wie praktisch wäre es jetzt, dieses Feature zu haben“. Nur um dann herauszufinden, dass es das schon gibt. Lightroom wird von Fotografen entwickelt, die wissen, was Fotografen brauchen und die eigene Software auch täglich nutzen. Nicht von Theoretikern, die am Anfang ein Konzept erstellen und dabei zu wissen glauben, was der Nutzer braucht. Das ist ein großer Unterschied. Und den merkt man. Nur ein Beispiel: das Lightroom-Team sucht sich jeden Monat ein Thema aus, von dem sie Fotos machen. Zum Beispiel Bilder von Essen, das man gekocht hat. Am Ende des Monats besprechen sie ihre Fotos und nutzen diesen Prozess, um Probleme zu entdecken, die User bei der realen Nutzung von Lightroom haben könnten.

Dazu arbeitet das das Programmier-Team ständig an sogenannten „Just Do It“ features (JDI). Das sind kleine Verbesserungen und Ergänzungen. Nicht unbedingt große Features, aber Kleinigkeiten, die den Programmierern aufgefallen sind oder die von Nutzern vorgeschlagen wurden und die den Einsatz von Lightroom noch etwas besser machen. Dazu gehört zum Beispiel das Duplizieren von lokalen Korrekturen  (ein so einfaches und doch mächtiges Feature!) und der neue Full Screen View über die Taste ‚F‘ (an dieser Stelle: bitte den Bug beheben, dass Vorher/Nachher im Vollbildmodus nicht funktioniert!). Eine Liste aller „Just Do It“ features kann man hier sehen. Natürlich ist Lightroom weit davon entfernt „perfekt“ zu sein. Die Performance ist eine Katastrophe und wird von Version zu Version schlimmer. Aber in Bezug auf die Features und den Workflow ist Lightroom wahrscheinlich das durchdachteste Produkt, das ich je gesehen habe.

Insofern: Kritik ist berechtig und wichtig. Die Programmierer hinter den Kulissen verdienen ab und zu aber auch mal ein bisschen Lob. 🙂

Wer sich an der Verbesserung der Adobe-Produkte aktiv beteiligen möchte:
Adobe Community Forums
Photoshop Family Feedback Forums (u.a. für Photoshop und Lightroom)
Sharad Mangalick (Lightroom and Camera RAW Product Manager) auf Twitter

Wer Lust auf noch mehr Infos hat. Diese schöne Infografik zeigt die Entwicklung von Photoshop bis 2010:

Photoshop Tutorials

The Evolution of Photoshop Infographic is brought to you by Photoshoplady.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.