Fotograf Winslow Townson über seine Arbeit beim Boston Marathon

Tribüne nach dem Anschlag auf den Boston Marathon 2013

Vor 4 Wochen schrieb ich mal was zu den Bildern der Opfer des Boston Marathon. Der Fotograf Winslow Townson berichtet nun von dem Tag, an dem er eigentlich in Boston Baseball fotografieren sollte. Ein sehr interessanter Einblick in die Arbeit (und die fast schon kalt wirkende Professionalität) eines Fotojournalisten:

„Two thoughts crossed my mind at this point: One was that, with pictures everywhere, it kind of reminded me in a weird way of the moment a team wins a championship. In that case there are pictures with different emotions all over the court, field or rink. The problem now was where to find that one storytelling picture that we all look for at the end of any emotional or championship event. […] Whether you have a whole day or just a few minutes to come up with a plan, it is a necessity to think clearly, assess the situation, and approach a scene at the place where you best fit into the big picture.“

>> der ganze Artikel auf sportsshooter.com

Tribüne nach dem Anschlag auf den Boston Marathon 2013
Urheber: Aaron „tango“ Tang, Flickr, Lizenz: CC BY 2.0

[via Petapixel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.