New York

Harlem, New York

Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der schon mal in New York war und sich der Atmosphäre dieser Stadt entziehen konnte. „The Capital of the World“ halt. Und eben auch eine Stadt, die nie stillsteht und sich permanent verändert (*kling* 3 Euro ins Phrasenschwein dafür). Daher ist es immer wieder eindrucksvoll, New Yorker Fotos einer vergangenen Ära zu sehen.

„The Atlantic“ zeigte vor ein paar Tagen einige sehr coole Fotos Fotos vom Alltagsleben in den USA der 1970er. Unter anderem eben auch aus New York. Die Bilder stammen aus dem DOCUMERICA program der Environmental Protection Agency, In den 70ern sollten freie Fotografen für die EPA die Umweltprobleme in den USA dokumentieren. Das Alltagsleben dieser Zeit wurde dabei aber gleich mit auf Film gebannt und mittlerweile sind gut 15.000 Bilder digitalisiert. Sehenswert übrigens auch die anderen Teile der Serie: Chicago, The Southwest, Texas und The Pacific Northwest. Auf flickr gibt’s noch mehr davon.

New York, Sixth Avenue
Sixth Avenue (Avenue of the Americas), Nähe 42nd Street (April 1973), Dan McCoy, TheAtlantic
new-york-02
Jugendliche in Lynch Park, Brooklyn (June of 1974), Danny Lyon, TheAtlantic

Außerdem superinteressant ist der Bildband “Harlem on the Verge” von Alice Attie, der mit Fotos von Anfang des Jahrtausends die Veränderung (= Gentrifizierung) von Harlem dokumentiert:

„Shot in the early 2000s, photographer Alice Attie’s series, Harlem on the Verge captures the people and buildings of Harlem on the eve of great change as gentrification and the influx of large chain stores began replacing small businesses, store fronts, memorials on walls and other visual evidence of the complex range of cultural identities that throughout decades had woven into the streets of the neighbourhood. With a sense of both dedication and desperation (to beat the developer’s clock) Alice Attie has produced a record of a world rapidly being lost.“

Harlem, New York

Harlem, New York

Mehr davon hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.